Sie sind hier: Home » Straßenauswahl » Ulm - Weinhof

Ulmer Wappen

Ulm - Weinhof ab 1905


Blick auf den Weinhof mit "Alten Markt" und Synagoge

 

1905

Ulm  Weinhof

Blick auf den Weinhof nach Süden mit dem "Alten Markt". Von links: Weinhof Nr. 12. das Schwörhaus, Weinhofberg Nr. 1, gefolgt von Weinhof Nr. 2, die Synagoge und Nr. 1. Von rechts: Sattlergasse Nr. 2 und Nr. 1.

Aufnahme März 1905.

Großes Bild öffnen

 


Postkarte des Weinhof mit Synagoge

ca. 1900

 

Ulm - Weinhof

Postkarte

 

Weinhof mit Synagoge. Von links: Weinhof Nr. 2, die Synagoge, Nr. 1 sowie Sattlergasse Nr. 1.

Postkarte vom Verlag Friedrich Müller, Ulm, um ca. 1900

Großes Bild öffnen

 


Weinhof mit Schwörhaus nach 1915
nach 1915

 
Ulm - Weinhof, Schwörhaus(6)

Anstelle der vormaligen Kirche zum heiligen Kreuz, des hohen Luginslandturms und des daran gebauten "Schwörhäusleins" baute die Reichstadt 1612 ein großes repräsentatives Schwörhaus, vor dem jährlich der Huldigungseid der Bürgerschaft und der Amtseid des Bürgermeisters stattfanden. Die Erdgeschoßgewölbe waren als Nebenzeughaus bestimmt. In den oberen Geschossen wurde im 18. Jahrh. ein Bibliotheksaal eingebaut, dessen Helligkeit gerühmt wurde. 1785 ausgebrannt. Dabei Verlust des mit Obelisken und Voluten gezierten Giebels und des weiter innen auf dem First sitzenden übereckgestellten Uhr-Turm. 1789 Wiederaufbau nach dem Plan des Bauinspektors Kapfer mit geschweiftem Front- und Hinter-Giebel und an den Frontgiebel gerücktem, barock geformtem Glockenturm, unter Beibehaltung der Arkaden und des Erkers, die etwa 1804/05 entfernt wurden. 1911 Wiederherstellung von Arkaden und Erker; Verlängerung nach Westen unter Wiederholung des geschweiften Giebels. Sehr glückliche Neubemalung 1915 durch Throll, München. 1944 ausgebrannt, Vordergiebel eingestürzt. 1954 Wiederherstellung der bisherigen Form ohne die Bemalung; Fenster der Langseiten wieder auf das Breitformat von 1612 gebracht. - Rechts Weinhof Nr. 9, Fachwerkbau wohl Anfang 17. Jahrh., um 1905 wieder freigelegt und dabei ein Erker in nordwestdeutschen Fachwerkformen zugefügt.

Großes Bild öffnen

 

 


Synagoge am 18.11.1938

18.11.1938

Ulm - Weinhof

Die Synagoge auf dem Weinhof nach der Reichs-Kristall-Nacht (Reichspogromnacht) am 9.11.1938, kurz vor Beginn der Abbrucharbeiten

Großes Bild öffnen

 

 


Ruine der Synagoge Januar 1945

Januar 1945

 

Ulm - Weinhof

Der Neue Bau vom Weinhof aus gesehen, Vorn im Bild die Ruine der Synagoge, Weinhof Nr. 2.

 

Foto von Thekla Ernst.

Großes Bild öffnen

 

 


Das zerstörte Schwörhaus am 9.4.1948

9.4.1948

Ulm - Weinhof

Der Weinhof am 9.4.1948 mit dem zerstörten Schwörhaus und weiteren Ruinen.

Großes Bild öffnen

 

 


Das zerstörte Schwörhaus 1953

1953

Ulm - Weinhof

Weinhof mit zerstörtem Schwörhaus, die Trümmer sind fast geräumt. Zu dieser Zeit war die Stromversorgung noch nicht unterirdisch und daher kam es gelegentlich zu Ausfällen.

Foto von Heyer, Ulm, Ehingerstraße Nr. 5 

Großes Bild öffnen

 

 


Zerstörungsgebiet um den Weinhof April 1953

April 1953

Ulm - Weinhof

Blick vom Münster auf das Trümmerfeld um den Weinhof mit Köpfingergasse und Sattlergasse. Sattlergasse Nr. 2 und Nr. 4 im Wiederaufbau für die Weinhofschule. Vor dem Schwörhaus der Schutt von den beginnenden Schwörhausausgrabungen. Im Hintergrund die Donau mit Eisenbahnbrücke und dahinter die Schillerbrücke.

 

Foto Kirschen April 1953

Großes Bild öffnen

 

 



Ihre Meinung, Vorschläge oder Kritik


E-Mail-Adresse eingeben falls Antwort erwünscht


Sicherheitscode:





Zurück zum Anfang dieser Seite